Schenkbarsches Hoftheater: Neue Dreharbeiten & Theater

Zur Zeit sind die Mitglieder des Schenkbarschen Hoftheaters Biedenkopf an Drehorten in Biedenkopf und Breidenstein unterwegs, um auch in diesem Jahr trotz der Einschränkungen durch Corona ein Filmprojekt umzusetzen. Dank Genesenen-Nachweisen, vollständigen Impfungen und Testmöglichkeiten konnte wieder ein regelkonformer Dreh umgesetzt werden. Nachdem das Filmprojekt des letzten Jahres „1631 – Der Tod der Biedenköpfer Hexe Henrich Sangen“ auf dem youtube-Kanal „Schenkbar Kulturkanal Biedenkopf“ ganz unerwartet gut angenommen worden war, wurde diesmal ein lustigeres Projekt in Angriff genommen: der Film „Schloss Breidenrössl am Perftalsee“, in dem zwei weltberühmten Privatdetektive, die Waliserin Miss Joan Merwel und der nordfranzösische Monsieur Herman Purée aus Pas-de-Calais, wo Frankreich am belgischsten ist, einem unfassbaren Geheimnis in einem Schlosshotel in der Provinz auf die Spur kommen.

Wer sich einen ersten Eindruck verschaffen möchte, kann das in der Playlist „Schloss Breidenrössl“ auf dem Schenkbarschen Youtube-Kanal tun. Der gesamte Film wird dort vermutlich am Ende der Sommerferien zu finden sein, ein Hereinschauen lohnt sich also. Bis dahin können dort die bisherigen Stücke der Gruppe noch einmal angeschaut werden. Wie auch im letzten Jahr steht in der Gruppe der Spaß am Spielen im Vordergrund, nicht so sehr die technische Perfektion der Aufnahme, was vielleicht den Szenen einen ganz eigenen Charme verleiht.

Frische Theaterluft schnuppern

Bisher besteht noch die reele Hoffnung, dass im Programm der Herbstabende auf Schloss Biedenkopf das Stück „Klamauk, Klamauk“ von Christoph Kaiser endlich wieder live vor Publikum gezeigt werden kann; ein Stück, in dessen Rahmen dann auch ein tatsächlich bislang unbekannter Einakter von August von Kotzebue uraufgeführt werden wird. Die Proben haben zwar bereits begonnen, aber noch können Rollen besetzt werden. Wer Lust hat, sich einmal selbst auf der Bühne zu probieren, ist herzlich eingeladen, einmal beim Schenkbarschen Hoftheater herein zu schnuppern. Eine erste Kontaktaufnahme ist möglich über mail[at]kaiser-kalligraphie.de, 06461/89180 oder über das Kontaktformular beim Schenkbarschen Hoftheater im Netz.