In der orthodoxen Theologie sind Ikonen als Sichtbarmachung der abgebildeten Heiligen zu verstehen, die quasi wie auf einer Loge dem Geschehen in der diesseitigen Welt persönlich anwesend folgen, insbesondere während der Göttlichen Liturgie in der Kirche.

Im Bereich der privaten Frömmigkeit bildeten sich aber besondere Ikonenformen heraus, die Heilige nach, nur dem privaten Stifter verständlichen, speziellen Regeln auf einer einzigen Ikone vereinen.

Es ist sehr spannend, anhand der Patronate und Aufgaben der jeweiligen Heiligen Rückschlüsse auf die Lebenssituation und die Person des Stifters zu ziehen.

Dazu laden die Führungen im Schenkbarschen Haus Museum Biedenkopf, Bei der Kirche 9, herzlich ein. Die Ausstellung zeigt Beispiele aus Russland, Griechenland, der Ukraine und Äthiopien. Ein Katalog zum Thema kann ab Juni erworben werden. Die Führungen sind nach Terrminabsprache möglich und der Eintritt ist frei.

 
Bild: Christoph Kaiser

 

 

Details

Datum:
1. Mai 2022
Eintritt:
Kostenlos
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Schenkbarsches Haus Museum
Bei der Kirche 8-9
Biedenkopf, 35216 Deutschland
+ Google Karte
Telefon
06461 89180

 

 

 

In der orthodoxen Theologie sind Ikonen als Sichtbarmachung der abgebildeten Heiligen zu verstehen, die quasi wie auf einer Loge dem Geschehen in der diesseitigen Welt persönlich anwesend folgen, insbesondere während der Göttlichen Liturgie in der Kirche.

Im Bereich der privaten Frömmigkeit bildeten sich aber besondere Ikonenformen heraus, die Heilige nach, nur dem privaten Stifter verständlichen, speziellen Regeln auf einer einzigen Ikone vereinen.

Es ist sehr spannend, anhand der Patronate und Aufgaben der jeweiligen Heiligen Rückschlüsse auf die Lebenssituation und die Person des Stifters zu ziehen.

Dazu laden die Führungen im Schenkbarschen Haus Museum Biedenkopf, Bei der Kirche 9, herzlich ein. Die Ausstellung zeigt Beispiele aus Russland, Griechenland, der Ukraine und Äthiopien. Ein Katalog zum Thema kann ab Juni erworben werden. Die Führungen sind nach Terrminabsprache möglich und der Eintritt ist frei.

 
Bild: Christoph Kaiser

 

 

Details

Datum:
1. Mai 2022
Eintritt:
Kostenlos
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstalter

Schenkbarsches Haus Museum

Veranstaltungsort

Schenkbarsches Haus Museum
Bei der Kirche 8-9
Biedenkopf, 35216 Deutschland
+ Google Karte
Telefon
06461 89180
Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Jahresausstellung: Mehrfelder-Ikonen

1. Mai 2022

 

In der orthodoxen Theologie sind Ikonen als Sichtbarmachung der abgebildeten Heiligen zu verstehen, die quasi wie auf einer Loge dem Geschehen in der diesseitigen Welt persönlich anwesend folgen, insbesondere während der Göttlichen Liturgie in der Kirche.

Im Bereich der privaten Frömmigkeit bildeten sich aber besondere Ikonenformen heraus, die Heilige nach, nur dem privaten Stifter verständlichen, speziellen Regeln auf einer einzigen Ikone vereinen.

Es ist sehr spannend, anhand der Patronate und Aufgaben der jeweiligen Heiligen Rückschlüsse auf die Lebenssituation und die Person des Stifters zu ziehen.

Dazu laden die Führungen im Schenkbarschen Haus Museum Biedenkopf, Bei der Kirche 9, herzlich ein. Die Ausstellung zeigt Beispiele aus Russland, Griechenland, der Ukraine und Äthiopien. Ein Katalog zum Thema kann ab Juni erworben werden. Die Führungen sind nach Terrminabsprache möglich und der Eintritt ist frei.

 
Bild: Christoph Kaiser

 

 

 

 

In der orthodoxen Theologie sind Ikonen als Sichtbarmachung der abgebildeten Heiligen zu verstehen, die quasi wie auf einer Loge dem Geschehen in der diesseitigen Welt persönlich anwesend folgen, insbesondere während der Göttlichen Liturgie in der Kirche.

Im Bereich der privaten Frömmigkeit bildeten sich aber besondere Ikonenformen heraus, die Heilige nach, nur dem privaten Stifter verständlichen, speziellen Regeln auf einer einzigen Ikone vereinen.

Es ist sehr spannend, anhand der Patronate und Aufgaben der jeweiligen Heiligen Rückschlüsse auf die Lebenssituation und die Person des Stifters zu ziehen.

Dazu laden die Führungen im Schenkbarschen Haus Museum Biedenkopf, Bei der Kirche 9, herzlich ein. Die Ausstellung zeigt Beispiele aus Russland, Griechenland, der Ukraine und Äthiopien. Ein Katalog zum Thema kann ab Juni erworben werden. Die Führungen sind nach Terrminabsprache möglich und der Eintritt ist frei.

 
Bild: Christoph Kaiser

 

 

 

 

In der orthodoxen Theologie sind Ikonen als Sichtbarmachung der abgebildeten Heiligen zu verstehen, die quasi wie auf einer Loge dem Geschehen in der diesseitigen Welt persönlich anwesend folgen, insbesondere während der Göttlichen Liturgie in der Kirche.

Im Bereich der privaten Frömmigkeit bildeten sich aber besondere Ikonenformen heraus, die Heilige nach, nur dem privaten Stifter verständlichen, speziellen Regeln auf einer einzigen Ikone vereinen.

Es ist sehr spannend, anhand der Patronate und Aufgaben der jeweiligen Heiligen Rückschlüsse auf die Lebenssituation und die Person des Stifters zu ziehen.

Dazu laden die Führungen im Schenkbarschen Haus Museum Biedenkopf, Bei der Kirche 9, herzlich ein. Die Ausstellung zeigt Beispiele aus Russland, Griechenland, der Ukraine und Äthiopien. Ein Katalog zum Thema kann ab Juni erworben werden. Die Führungen sind nach Terrminabsprache möglich und der Eintritt ist frei.

 
Bild: Christoph Kaiser

 

 

Details

Datum:
1. Mai 2022
Eintritt:
Kostenlos
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Schenkbarsches Haus Museum
Bei der Kirche 8-9
Biedenkopf, 35216 Deutschland
+ Google Karte
Telefon
06461 89180